Anthologien

"Hortus delicti - Vom Park in den Sarg" erscheint im September

Eine Anthologie, deren Geschichten eines gemeinsam habe: sie spielen in Gärten und Parks des Rhein-Main-Gebietes, Verbrechen in blühenden Landschaften. Wie z.B. meine Kurzkriminalgeschichte darin z.B. im Rosengarten im Volkspark Mainz.

Titel: "In der reinen Sphäre treu gehegten Garten- und Familienglücks". Herausgeberinnen sind Leila Emami und Fenna Williams. Ab Anfang September 2016 ist das Buch im Handel erhältlich.

 

Wer denkt, dass es in den Parks und öffentlichen Gärten des Rhein-Main-Gebiets nur beschaulich zugeht, hat noch nicht unter den Rasenteppich geschaut. Mitglieder der Autorennetzwerke »Dostojewskis Erben« und »Mörderische Schwestern« um die Herausgeberinnen Fenna Williams und Leila Emami haben die

Schaufel in die Hand genommen und die Rasenkante todesmutig angehoben. 21 Krimis erzählen nicht nur von der Schönheit und Vielfalt der Grünanlagen, sondern auch von spannenden Begegnungen mit zwielichtigen Spaziergängern, stechwütigen Bienen, verkleideten Ehemännern, Bestattern, Dackeln, Chinesen ... und alten Damen mit verdächtig großen Handtaschen. Folgen Sie Brigitte Pons, Karsten Eichner, Claudia Schmid, Bernd Köstering, Ivonne Keller, Christiane Geldmacher, Susanne Kronenberg, Jürgen Heimbach, Ursula Schmid-Spreer und vielen anderen namhaften Autorinnen und Autoren an mörderisch schöne Tatorte.

Unterstützt wurde das kriminelle Gartenprojekt von der Schlocker-Stiftung in Hattersheim und Natruefund e.V. in Wiesbaden.

 

 

 

17 Kurzkrimis von 15 Autoren

  • erschienen im Leinpfad Verlag
  • Hrsg. von Antje Fries
  • 268 Seiten, Broschur, 11 Euro
  • 978-3945782149
  • darin mein Kurzkrimi "Treu zum Rhein"
  • In der Ingelheimer Pfalz beobachtet der junge Einhard Ungewöhnliches: Könnte es sein, dass ein Attentat auf Karl den Großen geplant wird? Martin Luther in Worms: Das sieht für seine Widersacher wie die perfekte Gelegenheit aus, ihn aus dem Weg zu räumen. Ein Mainzer Mädchen mit französischen Wurzeln gerät während der Mainzer Republik unter Spionageverdacht. In Hamm will der Schinderhannes sich über den Rhein aus dem Staub machen, doch er hat nicht mit dem harten Winter gerechnet ... Weiterhin werfen wir einen Blick in eine Mainzer Geigenwerkstatt, in einen dunklen Mainzer Hinterhof in den 30er-Jahren, in dem jemand angeblich aus politischen Gründen ermordet wird. Wir lernen eine mutige Beleuchterin am Mainzer Theater ebenso kennen wie einen nimmersatten Ortsgruppenführer in Essenheim. Und wir erfahren wie es wäre, wenn Siegfried heute leben würde: Er hätte sein Pferd gegen eine Harley getauscht. Doch, wir wissen es: 2016 wird Rheinhessen 200 und nicht 1200! Trotzdem haben wir zeitlich auf jegliche Begrenzung verzichtet: 15 AutorInnen schlagen in 17 Kurzkrimis einen spannenden Bogen zwischen der Zeit Karls des Großen und dem 21. Jahrhundert und bringen Licht in die Schatten hinter den viel zitierten 1000 Hügeln ... Die Tatorte sind Alsheim, Bingen, Essenheim, Hamm, Ingelheim, Mainz (6), Westhofen und Worms (5). Mit Kurzkrimis von Alessandra Barabaschi, Monika Deutsch, Leila Emami, Franziska Franke, Antje Fries, Christiane Gref, Anne Grießer, Jürgen Heimbach, Wolfgang Kemmer, Anja Marschall, Claudia Platz, Jürgen Rath, Regina Schleheck, Claudia Schmid und Andreas Wagner.
  • 30 Kurzkrimis
  • erschienen im Brücken Verlag, Wiesbaden
  • hrsg. von Susanne Kronenberg und Belinda Vogt
  • 168 Seiten; Broschur, 8,90 Euro
  • ISBN-13: 978-3944080086

  • darin mein Kurzkrimi: Moskau Inkasso

  • In nur 28 Tagen diktierte der russische Dichter Fjodor Dostojewski seiner Stenografin und späteren Ehefrau Anna einen Roman, der Weltruhm erlangen sollte: "Der Spieler", die Geschichte von Hoffnung, Leidenschaft und alles verzehrender Sucht am Spieltisch. Ein Roman, der in Wiesbaden entstand. Anlass für die Mitglieder der Autorengruppe "Dostojewskis Erben", ein ganz besonderes Spiel zu wagen: Aus einem zufällig ermittelten Zitat aus "Der Spieler" sollten sie einen Kurzkrimi entwickeln – so schnell, packend und überraschend wie die Wendungen in Dostojewskis Meisterwerk. Erleben Sie, welche kriminellen Fantasien geweckt werden, wenn der erste Satz von einem großen Dichters stammt.

 

Acht Kurzkrimis

erschienen im Leinpfad Verlag, Ingelheim

hrsg. von Claudia Platz

ISBN-13: 978-3942291859, Broschur, 9,90 Euro

 

 

Darin mein Kurzkrimi "Treibgut".

 

Feurio! Feurio! Das Haus, es brennt schon lichterloh! Feurio! Unter diesem alten Warnruf vor einem Brand veröffentlicht die Autorengruppe Mörderisches Rheinhessen ihre neue Anthologie mit Kurzkrimis. Da wechselt im Mainz der Nachkriegszeit ein Feuerzeug unter kriminellen Umständen seine Besitzer. Der Mitarbeiter eines Krematoriums macht eine mysteriöse Entdeckung, während ein Feuerteufel Mainz-Ebersheim verunsichert und ein Essenheimer Winzer seinen letzten Ausweg im warmen Abriss sieht. In Ingelheim begleicht ein Schornsteinfeger eine offene Rechnung und sorgt für dicke Luft. Und bei der Tigerfütterung am Bismarckturm blitzt in der Fleischration ein Fingerring auf. In Mainz löst sich die langjährige Freundschaft zweier Männer endgültig in Rauch auf und in Osthofen sprengt eine Gasexplosion gleich einen ganzen Hobbykeller in die Luft.

 

 

 

21 Weihnachtskrimis aus der Pfalz

erschienen im Leinpfad Verlag, Ingelheim

hrsg. von Gina Greifenstein, Angelika Schulz-Parthu

ISBN: 978-3942291804

 

darin mein Kurzkrimi: "Die letzte Kerze"

 

Stille Nacht, heilige Nacht? Von wegen! Harmonie und Frieden unterm Weihnachtsbaum? Wers glaubt, wird selig! In ihren Weihnachtskrimis aus der Pfalz zeigen 21 Autorinnen und Autoren, dass auch zwischen dem ersten Advent und Silvester alte Rechnungen beglichen und neue aufgemacht werden. Da trifft sich eine Freundesclique zum letzten Mal zu ihrer traditionellen Burgenwanderung - mit viel Glühwein!- im Pfälzerwald, in Groß-Bundenbach lebt zur Wintersonnwende ein altes Ritual wieder auf, während eine alte Dame im Spätzug ausgerechnet von einem Nikolaus überfallen wird und Ehemann in Barbelroth Haus und Garten in ein Weihnachtswahnsinnsland verwandelt. Psychologisch fein austarierte Tatabläufe treffen auf spontane Befreiungsschläge und manchmal auf die Falschen ... Mit Texten von Cornelia Anken, Isabella Archan, Christina Bacher, Ella Daelken, Monika Deutsch, Antje Fries, Gina Greifenstein, Alexandra Guggenheim, Jürgen Heimbach, Birgit Jennerjahn-Hakenes, Wolfgang Kemmer, Susanne Knepper, Walter Landin, Heidi Moor-Blank, Claudia Platz, Astrid Plötner, Kathrin Pohl, Petra Scheuermann, Gabriele Scholtz, Jana Thiem und Brigitte Vollenberg.

 

 

 

19 Weihnachtskrimis aus Rheinhessen

erscheint im Leinpfad Verlag Ingelheim

hrsg. von Claudia Platz, Angelika Schulz-Parthu

ISBN 978-3-942291-67-5, Broschur, 9,90 €

 

darin mein Kurzkrimi "Freiheit"

 

Stille Nacht, heilige Nacht? Von wegen!

 

Harmonie und Frieden unterm Weihnachtsbaum? Wers glaubt, wird selig!

 

Man verzeiht sich beim Glühwein das eine oder andere? Schön wärs!

 

In ihren Weihnachtskrimis aus Rheinhessen zeigen 19 Autorinnen und Autoren, dass auch zwischen dem Ersten Advent und Silvester alte Rechnungen beglichen und neue aufgemacht werden. Psychologisch fein austarierte Tatabläufe treffen auf spontane Befreiungsschläge und manchmal auf den Falschen …

 

Mit Krimis von Vera Bleibtreu, Ella Daelken, Franziska Franke, Britt Glaser, Gina Greifenstein, Jürgen Heimbach, Heidrun Immendorf, Simone Jöst, Wolfgang Kemmer, Richard Lifka, Heidi Moor-Blank, Sarah Geraldine Nisi, Claudia Platz, Petra Scheuermann, Regina Schleheck, Gabriele Scholtz, Angelika Schröder, Frauke Schuster und Brigitte Vollenberg.

 

 

erscheint im Leinpfad Verlag, Ingelheim

hrsg. von Heidrun Immendorf

Broschur, 184 S., ISBN 978-3942291446, 9,90 Euro

 

darin mein Text "Endstation Nachtasyl"

 

13 Nachtkrimis über die Schrecken, die Geheimnisse und die Gefahren der Nacht. Was allen Nächten gemeinsam ist? Es sind rheinhessische Nächte, beschworen von der Autorengruppe Mörderisches Rheinhessen. Eine Ehefrau liegt schlaflos neben ihrem Mann. Gegen den Fluglärm kann sie wenig tun, gegen ihren schnarchenden Mann einiges (Vera Bleibtreu). Was passiert, wenn vernachlässigte Kinder zu Nachteulen werden? (Olaf Paust) Die Nachtaufnahmen einer Künstlerin wecken in Wolfhard Kleins Kurzkrimi voyeuristische Bedürfnisse und unterdrückte Triebe. Peter Jackob schickt seinen Kommissar Bekker nachts mit dem störrischen Rauhaardackel Bauz nach Nieder-Olm und lässt sie eine Tote finden. Was passiert, wenn jemand zwar kein Herz mehr hat, es dann aber doch verloren geht, das beschreibt Antje Fries. In der Geisterstunde um Mitternacht treffen sich 13 finstere Gesellen um was zu tun? Mehr erzählt Christian Pfarr. In einer eisigen Frostnacht findet eine ehemalige Nachbarschaftsidylle ihr Ende (Andreas Wagner). Um einen plötzlichen Tod in der Mainzer Disco Nightlife dreht es sich bei Friederike Harig. Bei Claudia Platz belauscht die Ehefrau eines Blaubarts ein nächtliches Telefongespräch, das ihren Tod ankündigt. Hochexplosive Mischung: Ein Mann hasst korrumpierbare Politiker und eine Bombenentschärferin hat noch eine Stange Dynamit übrig (Astrid Reck). Eine enttäuschende Hochzeitsnacht bei tropischen Temperaturen, deren Ende der Bräutigam nicht mehr erleben wird (Heidrun Immendorf). Schulbuchautoren treffen sich in Bingen. Für einen von ihnen endet die Nacht tödlich (Marion Schadek). Ein Nachtasyl wird zum Fluchtort einer Bande von Bankräubern. Ein zermürbender Kampf um Verrat und Überleben beginnt. (Jürgen Heimbach) Der Tod kommt nachts. 13 Nachtkrimis aus dem Mörderischen Rheinhessen

 

erscheint im Leinpfad Verlag, Ingelheim, am 23. November 2011

 

hrsg. von Antje Fries und Angelika Schulz-Parthu

Broschur, 200 Seiten, 9,90 €

ISBN 978-3-942291-33-0

 

darin mein Text: "Lewwerknepp"

 

 

Es geht nicht nur um Weck, Worscht un Woi! Sondern auch um Leberklöße, Brezeln, Dibbehas, Backesgrumbeern, um Weckschnitte mit Woisooß und um Dreizackweck und und und. 15 Autorinnen und Autoren tischen rheinhessische Gerichte mörderisch gut auf und bringen ihre Opfer mit größter Raffinesse unter die Erde. Zum Ausgleich liefern sie die köstlichen Rezepte gleich mit – denn: Selbst gekocht sind sie in jedem Falle völlig unbedenklich.

 

 

 

erschienen in der Edition Schrittmacher im Rhein-Mosel-Verlag, Zell

Oktober 2011, 216 Seiten, 11,00 Euro
ISBN: 978-3-89801-230-0

 

darin mein Text: "Lesen Sie, verdammt!"

 

 

Dichterlesung, Literarische Lesung, Lesung mit … So oder so ähnlich werden Autorenlesungen in Stadtbibliotheken, Buchhandlungen, Weinkellern, Kaminzimmern, Schulen oder an »ungewöhnlichen Orten« wie Kanalschacht oder Heißluftballon oft angekündigt. Ob Event oder klassisches »Vorlesen«, für den Autor bleibt es spannend bis zum letzten Moment: Was erwartet mich vor Ort? Tingeln durch die Provinz bedeuten »Lesungen« für die meisten
der Autoren. Wer aber dann im Literaturbetrieb angekommen ist, kann mit Einladungen zu Literaturfestivals mit garantiertem Zuhörerinteresse rechnen. Bis dahin aber heißt es, sich auf Unbekanntes einzulassen und das Publikum für sich zu gewinnen. 32 Autoren sind in der Anthologie versammelt. Ihre Erzählungen ergeben eine eloquente Schnittmenge an Erfahrungen.
Die Fülle an Episoden, in denen Ernsthaftigkeit und Komik ineinander übergehen, soll neben einer guten Portion Unterhaltung auch die Neugierde auf die nächste »Dichterlesung« wecken,
dann wenn es wieder heißt: »Der Autor liest …«

 

 

 

Wellhöfer Verlag, Mannheim, September 2011

256 Seiten, 12,80 Euro

ISBN: 978-3-939540-79-3

 

Darin mein Kurzkrimi: "Die Demut des Genießers".

 

 

Die Weinregionen Pfalz und Rheinhessen sind fast zu schön, um wahr zu sein. Aber auch hier trügt oft der helle Schein und so mancher Wingert birgt ein tödliches Geheimnis in sich.
Begeben Sie sich mit bekannten Autorinnen und Autoren der Region auf eine Weinreise der anderen Art und lernen Sie nicht nur den Riesling von einer ganz neuen Seite kennen. Erleben Sie, wie gefährlich es sein kann, wenn ein blutiges Rebmesser einen alten Familienzwist entscheidet, ein Blind Date im Weinkeller stattfindet, eine Weinprobe einen haarsträubenden Verlauf nimmt, die Oma im Maischebottich landet oder ein Entspannungsseminar im Weingut aus dem Ruder läuft. Ein Lesegenuss: fruchtig, finessenreich, filigran – und rabenschwarz im Abgang!

 

 

 

 

Leinpfad Verlag, Ingelheim, August 2011

228 Seiten, ISBN 978-3942291279, 10,90 Euro

 

Darin mein Kurzkrimi: "Sterben lernen oder In the air tonight".

 

 

Kann aus einem schlechten Krimi-Autor plötzlich ein guter werden? Diese Frage stellt Wolfhard Klein und bringt damit die erfolgreiche Autorenvereinigung Mörderisches Rheinhessen selbst ins Spiel. Was aus Paaren werden kann, wenn sie nur lange genug zusammenbleiben, beschreiben eindrucksvoll und ganz unterschiedlich Antje Fries, Friederike Harig, Heidrun Immendorf, Olaf Paust und Astrid Reck. Eine infame Rache nehmen zwei Zukurzgekommene bei Claudia Platz. Andreas Wagner versetzt uns ans Ende des Zweiten Weltkriegs, in eine Zeit mit scheinbar ausgehebelten Gesetzen. Wie nur eine obsessiv ausgelebte Eigenschaft (hier ist es die Pünktlichkeit) zur Folter für alle anderen werden kann, davon erzählt Vera Bleibtreu. Christian Pfarr stellt in seiner Krimisatire einen bestimmten Typ von Lokalpolitikern in den Fokus. Aus einem scheinbar harmlosen Plot Grundschullehrerin berät Privatklinik bei deren Weinkäufen rührt Marion Schadek eine explosive Mischung. Jürgen Heimbach variiert ein bekanntes Krimithema die Zwillinge in einem düsteren, spannenden Thriller. Kammerspielartig entwickelt Peter Jackob seinen Kurzkrimi: Der Kommissar ermittelt in einem sogenannten geschlossenen Raum ... Ein Mord zu viel? Kein Mord zu viel!

 

 

 

 

 

erschienen in der Edition Schrittmacher im Rhein-Mosel-Verlag, Zell

Oktober 2010, 272 S., 12,90 Euro

 

darin mein Werkstattbericht: "Von der Schwierigkeit, ein Verbrechen zu planen und anderen Problemen beim Schreiben von Kriminalromanen"

 

 

Einblicke – Bekenntnisse aus den Dichterwerkstätten »Warum schreiben Sie?« Eine gern gestellte Frage an Autorinnen und Autoren im Anschluss an eine Lesung. Ja, warum?
Diese Situation war der Ausgangspunkt für die Idee zu diesem Buch. Es muss doch mehr geben! Es muss doch ein wahrhaftiges Schreibtischleben geben, das unter den ausweichenden Standardantworten nach den Lesungen verborgen bleibt, sorgsam gehütet wird. Wir haben Autorinnen und Autoren gebeten, aus dem Nähkästchen oder besser der Schreibtischschublade zu plaudern.

 

Und viele haben uns bereitwillig geantwortet.
Es sind spannende und überraschende Texte, ihre Vielfalt ist verblüffend, ihre Spannbreite enorm. Wir haben also recht ungeniert die gefürchteten Warum-Fragen gestellt, in der Hoffnung, dass die Antworten nicht nur Insider, sondern auch viele Leserinnen und Leser interessieren. Und wir hatten großes Glück: Der Lyriker, die Drehbuchautorin, der Satiriker,
die Kriminalschriftstellerin, der Fernsehredakteur, der Hochschullehrer, die Sachbuchautorin, der »große Meister« und die Debütantin haben sich gerne in ihre Zettelkästen oder auf ihre
Laptops schauen lassen.

 

 

 

 

Leinpfad Verlag, Ingelheim, September 2011

232 Seiten, ISBN 978-3-942291-05-7, Broschur, 10,90 Euro

 

Darin mein Kurzkrimi: "Witterungsbedingte Verzögerungen".

 

 

Gleich nebenan lauert das Verbrechen. Der nette Nachbar greift zur tödlichen Waffe, die reizende Nachbarin kennt keine Skrupel, das Reihenhaus wird zur tödlichen Falle, ein Trullo zum Tatort und selbst der gute alte Mäuseturm bleibt nicht derselbe. Lernen Sie das Mörderische Rheinhessen kennen und entdecken Sie Gleich nebenan ungeheure Obsessionen und Leidenschaften, denn natürlich geht es wieder um Rache, um Geld, Macht und Kontrolle.

 

 

 

 

Leinpfad Verlag, Ingelheim, September 2009

232 Seiten, ISBN-10: 3937782893, Hardcover, 14, 90

 

Darin mein Kurzkrimi: "Ein Holz, aus dem man Träume macht".

 

 

Die Landschaft in Rheinhessen ist idyllisch und sanft, die Menschen sind heiter und offen halt, nicht alle! Hinter mancher Gutmenschfassade gibt es kriminelle Energien ohne Ende zumindest wenn man den Autorinnen und Autoren von Perfekte Opfer glauben darf. Da geht es um ungeheure Obsessionen und Leidenschaften, und natürlich geht es auch um s Geld, um Macht und Kontrolle. Lernen Sie das Mörderische Rheinhessen kennen und entdecken Sie auf den Spuren der Perfekten Opfer auch den einen oder anderen perfekten Mord ...